Wassersport Judo Kanu Kanurennsport Wasserwandern Übernachtung Havelberg Tourismus Zelten Kanuwandern Freizeitsport Feiern Wettkämpfe Wassersportverein Frauensport Soldatenfreizeit Havelberger Jiu-Jitsu Wassersportverein Trainingslager Sportgruppe Boote Mieten

   

Ernennung G.Bartels zum Ehrenmitglied des Vereines - 05.07.2014

Laudatio von K.Totzke

 

Liebe Vereinsmitglieder,

Soeben haben 100% der anwesenden Vereinsmitglieder zugestimmt,

Günter Bartels  zum Ehrenmitglied zu ernennen.

Anlass der Ehrung ist die Anerkennung für sein langjähriges Engagement für den  Wassersport in Havelberg  und für vorbildliche Vereinsarbeit.

Das, was er für den Havelberger Wassersportverein geleistet hat, ist nicht selbstverständlich.  Seine langjährige Tätigkeit im Bereich des Wassersports und im  Leitungsbereich wird hoch anerkannt und geschätzt.

Günter Bartels ist seit 32 Jahren im Wassersportverein ein verdienter Organisator, Vorsitzender, Abteilungsleiter,  aktiver  Übungsleiter und Trainer, dessen Einsatz von großen Erfolgen gekrönt ist. Die heutige Ehrung soll ein Dankeschön sein für seine bisherige erfolgreiche aktive Zeit. Günter Bartels war in vieler Hinsicht ein Vorbild und hat für viele wichtige Aktionen die Verantwortung übernommen. Als Diplomsportlehrer war und ist er in der Lage,  in vielen  Sportarten vorbildlich  „die Fäden in die Hand“ zu nehmen.

Seit 1982 ist er aktiv als Übungsleiter und Trainer im  Kanurennsport –Bereich, der anfangs zur BSG Traktor Havelberg und später nach der Wende zum SV 90 Havelberg e.V. gehörte, tätig. Um die Verantwortung für die ihm anvertrauten Kinder und Jugendlichen im Kanurennsportbereich und im Leitungsbereich des  Vereins qualitativ zu übernehmen, qualifizierte er sich kontinuierlich. Übungsleiterlehrgänge von der Stufe I über II und III bis zur höchsten Stufe IV absolvierte er in kürzester Zeit. Nach der Wende erhielt er die Trainer B Lizenz für den Kanurennsport und besuchte in den ersten Jahren nach der Wende Weiterbildungsveranstaltungen.

Günter Bartels war ruck zuck im Kanubereich perfekt. Die Krönung seiner Trainertätigkeit war im Jahr 1985. Aus seiner Trainingsgruppe wurden in dem genannten  Jahr 1985 5 Sportler und Sportlerinnen an die Kinder- und Jugendsportschule /Sportgymnasium nach Magdeburg delegiert. Alle hatten die Aufnahmekriterien erfüllt. Er leistete vorbildliche Trainerarbeit.

Günter Bartels trug mit dazu bei, dass die Ideen von Siegfried Timinger, einen eigenen Verein zu gründen, im Jahr 1998 realisiert wurden.

Er trug auch mit dazu bei, dass in den Jahren von 1997 bis 2003 unter seiner Leitung umfangreiche Umbau- und Sanierungsarbeiten am und im Bootshaus erfolgten.  Seine ruhige Art und intelligente Wortführung sowie seine gesellschaftlichen Tätigkeiten trugen dazu bei, dass er für die vielen Arbeiten am Bootshauskomplex Sponsoren begeistern konnte.

Wenn Günter Bartels in den Jahren nach der Wende nicht alle Fäden in die Hand genommen hätte, würde es die Sportart Kanurennsport in Havelberg nicht mehr geben, und das Bootshaus würde zweckentfremdet genutzt werden.  Als Vereinsvorsitzender des 1998 gegründeten Wassersportvereins e.V. ist es ihm gelungen, neue  Übungsleiter und Eltern für  die Kinderbetreuung und Wettkampftätigkeit  im  Kanubereich zu gewinnen.

Günter Bartels rettete den Havelberger Kanusport aus der „schwärzesten“  Zeit seit dem Bestehen. Er trieb 1998 die Gründung eines unabhängigen Vereins an – den Havelberger Wassersportverein e.V. Am 01.07.1998 schloss die Stadtverwaltung Havelberg mit den Kanuten einen Nutzungsvertrag ab. Die Nutzung des gesamten Bootshauskomplexes einschließlich des beweglichen Inventars war für die Kanuten kostenlos.  Alle Kanuten kündigten im Jahr 1998 ihre Mitgliedschaft beim SV 90 e.V.

Die Geschäftsfähigkeit war trotz der Vereinsgründung und des Nutzungsvertrages nicht hergestellt. Es bedurfte zwischen den 3 Partnern: Stadtverwaltung Havelberg, SV 90 Havelberg e.V. und Havelberger Wassersportverein e.V. einen längeren Klärungsbedarf. Günter Bartels gelang es, durch Hartnäckigkeit innerhalb von 6 Monaten diese Probleme positiv für die Kanuten und ihr Bootshaus  auszuräumen.

Günter Bartels war von 1998 bis 2006 Vereinsvorsitzender und blieb weiterhin Abteilungsleiter der Abteilung Kanu bis heute. Seine Trainertätigkeit führt er immer noch kontinuierlich fort. Im Jahre 2001 bot Günter Bartels den Havelberger Judokas an, für ihren Judosport das Bootshaus mit zu nutzen. Am 19.Januar 2001 wurde die Abteilung Judo im Havelberger Wassersportverein aufgenommen. Die vertragliche Regelung übernahm Günter Bartels.

Günter Bartels Leistungen sind auch über die Kreisgrenzen hinaus sehr bekannt. Zum Jubiläum „60 Jahre Kanusport“ in Havelberg überreichte der Präsident des Landes - Kanu – Verbandes, Karl-Heinz Düben, unserem Sportfreund Günter Bartels  die Ehrennadel  des Landes Kanuverbandes in Gold.

Lieber Günter, ich bin der Meinung, dass Du die heutige weitere Ehrung verdient hast.

Ich denke alle Vereinsmitglieder wünschen Dir für die Zukunft alles erdenklich Gute, vor allem Gesundheit.

Der Verein und die Kanuten brauchen Deine langjährigen Erfahrungen auch weiterhin. Wir hoffen sehr, dass Du uns nach Deinem 80.Geburtstag nicht verloren gehst.

Du bist und bleibst für uns ein anerkannter vorbildlicher Kanutrainer und ein würdiges Ehrenmitglied.  

   
Besucher - Heute:10
Besucher - Gesamt:46046
   
© Havelberger Wassersportverein e.V. - seit 1998 Kanusport und Judo auf der Spülinsel - an der Mündung der Havel in die Elbe
| | | google+