Wassersport Judo Kanu Kanurennsport Wasserwandern Übernachtung Havelberg Tourismus Zelten Kanuwandern Freizeitsport Feiern Wettkämpfe Wassersportverein Frauensport Soldatenfreizeit Havelberger Jiu-Jitsu Wassersportverein Trainingslager Sportgruppe Boote Mieten

   

Ostdeutsche Meisterschaften 2022

S.Timinger

 

An den kürzlich stattgefundenen Ostdeutschen Meisterschaften, in Brandenburg auf dem Beetzsee, nahmen Neele Skibbe, Jolina Hein, Johanna Bernhardt und Lisa Schutzbach vom Havelberger Wassersportverein teil.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neele Skibbe Ostdeutsche Meisterin

Diese Regatta war auch gleichzeitig die Qualifikationsregatta für die Deutschen Meisterschaften, wofür die jeweiligen Endlaufteilnehmer dann auch die Startberechtigung erhielten. 

Insgesamt nahmen 700 Teilnehmer aus 50 Vereinen an diesem Wettkampf teil. Gleich am Donnerstag musste ein 100 m Einzelzeitfahren für den Kanumehrkampf absolviert werden.

Dieser Wettbewerb besteht aus einem 100 m Zeitfahren, einem Wettkampf über die 1000 m Strecke, sowie den allgemein athletischen Übungen 1500 m Lauf, Schlußweitsprung und dem Balldruckwurf.

In der Endauswertung konnte sich Neele über einen achten Platz in der Gesamtwertung freuen. Leider konnte der Veranstalter bis jetzt zu diesem Wettbewerb keine kpl. Ergebnisliste veröffentlichen, so dass die Ergebnisse von Jolina und Johanna nicht bekannt sind.

Die Bootswettkämpfe insgesamt wurden insgesamt durch stark böige Winde beeinträchtigt.

So hatte Neele im Einer Endlauf eine ungünstige Außenbahn und belegte nur den neunten Platz. Besser lief es im Zweier über 500 m, hier wurde sie mit ihrer Partnerin vom Kanuteam Sachsen-Anhalt Vierte.

Der nächste spannende Wettkampf war der Endlauf im Vierer über 500m. Als Zeitschnellste nach den Vorläufen waren sie hier der Favorit, mussten sich dann aber im Zielspurt dem Berliner Boot beugen und wurden Ostdeutsche Vizemeisterinnen.

Der absolute Höhepunkt war dann das Zweierrennen über 2000 m. Mit einem Start – Ziel Sieg wurde Neele Ostdeutsche Meisterin.

Jolina erkämpfte sich in diesem Rennen, zusammen mit ihrer Partnerin vom Kanuteam einen sehr guten fünfen Platz. Im Vierer über 500 m qualifizierte sich Jolina mit einem achten Platz für die Deutsche Meisterschaft. In den anderen Bootsklassen schaffte sie es nicht, sich für die jeweiligen Endläufe zu qualifizieren.

Johanna hatte mal wieder das Pech auf ihrer Seite, eine Sportlerin reiste nicht an, somit konnte sie nicht im Vierer starten und im Zweier fehlte die angestammte Partnerin.

Lisa, bei den Damen der Leistungsklasse startend, konnte sich über eine fünften Platz im Zweier über 500 m und en achten Platz über 200 m freuen. Sie hatte immerhin Medaillengewinnerinnen von Olympia und Weltmeisterschaften als Gegnerinnen.

Neele und Jolina wurden zum Ende des Wettkampfes vom Landestrainer als Starterinnen für die Deutschen Meisterschaften berufen.

Bilder der Regatta rechts in der Galerie

 

 

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   
Besucher - Heute:7
Besucher - Gesamt:101984
   
© Havelberger Wassersportverein e.V. - seit 1998 Kanusport und Judo auf der Spülinsel - an der Mündung der Havel in die Elbe
| | | google+