Wassersport Judo Kanu Kanurennsport Wasserwandern Übernachtung Havelberg Tourismus Zelten Kanuwandern Freizeitsport Feiern Wettkämpfe Wassersportverein Frauensport Soldatenfreizeit Havelberger Jiu-Jitsu Wassersportverein Trainingslager Sportgruppe Boote Mieten

   

Sechs Erfolge für die Gastgeber - Artikel aus der VS vom 12.12.2014

© Wolfgang Masur - Volksstimme Havelberg 12.12.2014

174 Sportler gehen beim Judo Weihnachtsturnier in Havelberg auf die Matte

Sechs Erfolge für die Gastgeber

Havelberg l Schon vor dem offiziellen Beginn des sportlichen Wettstreits herrschte auf den drei Matten emsiges Treiben beim Warmmachen. Die Halle war krachend voll. Der Vorsitzende des gastgebenden Wassersportvereins und Abteilungsleiter Judo, Herbert Luksch, konnte dann insgesamt 174 Teilnehmer aus 16 Vereinen begrüßen. Hinzu kamen noch die Trainer, Betreuer und Begleiter der Judosportler.  "Allein vom Havelberger Verein sind schon 12 Betreuer dabei. Dazu kommen dann noch einige Wettkampfrichter und die Sportfreunde, die die Tischbewertungen vornehmen", so Herbert Luksch vor Turnierbeginn.

Die Sportler waren unter anderem aus Klietz, Schönhausen, Berlin, Rathenow, Stendal, Gardelegen, Perleberg, Rogätz, Dessau und weiteren Orten angereist.

Seit fünf Jahren steht das Weihnachtsturnier unter der Schirmherrschaft von Dr. Helga Paschke, Vizepräsidentin des Landtages Sachsen-Anhalt. Sie wünschte allen Turnierteilnehmern viel Erfolg im Wettkampf und bedankte sich bei den Eltern der Sportler für deren Einsatzbereitschaft.

Bereits am 5. Dezember hatte in Havelberg ein Lehrgang für alle Eltern stattgefunden, die sich bereit erklärten, bei Wettkämpfen die Listen zu schreiben. Hauptkampfrichterin Steffi Luksch - sie war am Sonnabend Mitteldeutsche Meisterin im brasilianischen Jiu-Jitsu geworden - erklärte den Eltern alles dazu Nötige. "Es geht hier auch darum, dass die Eltern zum Beispiel das System der Wettkampfordnung, die Punkteverteilung und einiges mehr zum Judosport richtig verstehen", erläuterte Steffi Luksch. So saßen am Sonntag auch die Mitglieder des Havelberger Vereins Anke und Sven Görz zum ersten Mal am Wettkampftisch. Ergebnisse in die Listen einzutragen und die nächsten Wettkämpfer über das Mikrofon anzusagen gehörte zu ihren Aufgaben.

Auf drei Matten gleichzeitig wurden die Kämpfe ausgetragen, die jüngsten Judosportler begannen. "Wenn wir mit den Wettkämpfen bei ihnen durch sind, gibt es auch gleich die Siegerehrung für sie und die Wettkampfrichter können diese kleine Pause nutzen, um zum Beispiel einen Kaffee zu trinken", äußerte sich Herbert Luksch zu dieser Neuerung im Wettbewerb.

Auf den Matten wurde hart und fair gekämpft und laute Anfeuerungsrufe trieben die Sportler zu Höchstleistungen. Trotz der hohen Teilnehmerzahl konnte das Turnier des Havelberger Wassersportvereins in einer sehr guten Qualität durchgeführt werden. Das war besonders der Arbeit der Turnierleitung und der Kampfrichter zu verdanken.

Die Havelberger Judosportler freuten sich in diesem Jahr über insgesamt sechs Turniersiege, für die zur Freude auch der Trainer vor allem jüngere Sportler sorgten, und zwar Julian Meier, Emma Maas, Angelina Schulz, Leticia Knorr, Nele Skibbe und Lea Skibbe.

 

Bilder vom Turnier rechts in der Galerie

 

   
Besucher - Heute:9
Besucher - Gesamt:46090
   
© Havelberger Wassersportverein e.V. - seit 1998 Kanusport und Judo auf der Spülinsel - an der Mündung der Havel in die Elbe
| | | google+