Wassersport Judo Kanu Kanurennsport Wasserwandern Übernachtung Havelberg Tourismus Zelten Kanuwandern Freizeitsport Feiern Wettkämpfe Wassersportverein Frauensport Soldatenfreizeit Havelberger Jiu-Jitsu Wassersportverein Trainingslager Sportgruppe Boote Mieten

   

Sabrina hat sich viel vorgenommen - VS vom 08.02.2010

12-Jährige möchte in diesem Jahr bei den Deutschen

  

 Meisterschaften an den Start gehen !

  

Hoffnungsvolle Talente reifen in der Kanuabteilung des Havelberger Wassersportvereins heran. Eines davon ist die 12-jährige Sabrina Düngel. "Im letzten Jahr gehörte sie zu den Sportlern, die den größten Leistungssprung gemacht haben", freut sich ihr Trainer Siegfried Timinger, und nennt im gleichen Atemzug auch noch zwei weitere Hoffnungsträger: Riana Günzel und Anja Pfeiffer.

 

Von Dieter Haase Havelberg.

 

"Ich möchte in diesem Jahr schon ganz gerne bei den Deutschen Meisterschaften dabei sein", erklärt Sabrina Düngel. Sie weiß, dass der Weg bis zu diesem Ziel sehr weit und sehr beschwerlich ist. Er führt nur über die Medaillenplätze bei den Landes- und bei den Ostdeutschen Meisterschaften. "Aber ich weiß, dass ich es mit Unterstützung meiner Trainer schaffen kann", gibt sich das Mädchen aus der Domstadt optimistisch.

Günter Bartels hatte ihr ab September 2006 das Kanufahren beigebracht. "Und ich fühlte mich von Anfang an wohl auf dem Wasser", sagt die hübsche Sportlerin.

Noch im gleichen Jahr wurde sie von Siegfried Timinger übernommen. "Damit begann für mich die Zeit des harten Trainings." Die seit 2006 nie aufgehört hat. Viermal in der Woche, im Winter wie im Sommer, wird sie hier gefordert - und fordert sich dabei auch selbst heraus: im Boot, im Kraftraum, beim Schwimmen oder bei Spielen und anderer Bewegung in der Sporthalle. Immer mit einer persönlichen Zielstellung vor den Augen. Denn Erfolge stellen sich erst ein, wenn man auch tüchtig dafür gearbeitet hat, wenn der Schweiß geflossen ist. "Meine allererste Regatta war im April 2007 in Kirchmöser, wo ich auf der 2000-Meter-Strecke an den Start ging. Ich war total aufgeregt. Am Ende belegte ich Platz 3 und holte meine allererste Medaille", erinnert sich Sabrina.

Inzwischen hat sie eine stattliche Sammlung von Medaillen, Pokalen und Urkunden zu Hause angehäuft.

Zu ihren bisher größten Erfolgen zählen der 2. Platz bei der Landesmeisterschaft 2008 über 500 Meter, der Gewinn bei der Sprint-Landesmeisterschaft 2009 über 200 Meter sowie die Vizetitel im Land über 2000 Meter und über 500 Meter im gleichen Jahr.

Gleich drei "undankbare" vierte Plätze holte Sabrina zudem bei den Ostdeutschen Meisterschaften im K I über 500 und über 2000 Meter sowie im Athletikteil. "Das war zwar wirklich mit viel Pech verbunden, weil zu Platz 3 mitunter sehr knapp, aber guter Vierter zu sein ist doch auch etwas", meint das sportliche Mädchen.

Auch die Landestrainer  haben ihre Leistungsentwicklung wohlwollend zur Kenntnis genommen und sie im vergangenen Jahr für die Auswahlmannschaft Sachsen-Anhalts nominiert.

"Dabei stand mir bis zum Jahr 2006 eigentlich überhaupt nicht der Sinn nach Kanufahren", erzählt Sabrina. Ja, an diesen Sport dachte sie nicht einmal im Traum. In einer Schularbeitsgemeinschaft betrieb sie Leichtathletik. "Aber irgendwann merkte ich, dass mir das nicht so richtig lag, und als dann in der Grundschule auch einmal für das Kanufahren geworben wurde, wollte ich es mal ausprobieren." 

 Franziska Hetke

 

 

 

 

 

Sie ist dabei geblieben und möchte es auch noch so lange wie möglich.

 

Bei dem straffen Trainingsplan alles unter einen Hut zu bringen, ist jedoch nicht einfach. "Das ist alles nur eine Frage der Gewöhnung", entgegnet Sabrina. 

Schließlich sind neben dem Sport manchmal auch noch jede Menge Hausaufgaben zu erledigen - sie geht am Havelberger Gymnasium in die 6. Klasse -, und wollen ihre Haustiere, ein Kaninchen und ein Meerschweinchen, gut versorgt sein. Außerdem liest Sabrina gerne mal ein gutes Buch.

Wenn sie noch Zeit dazu hat.


   
Besucher - Heute:9
Besucher - Gesamt:46090
   
© Havelberger Wassersportverein e.V. - seit 1998 Kanusport und Judo auf der Spülinsel - an der Mündung der Havel in die Elbe
| | | google+